Teddybären weinen nicht

Uraufführung
2010
Jüdisches Theater Berlin Bimah Autor:  Dan Lahav Regie:  Dan Lahav Rolle: David

Ein orthodoxer Jude und angesehener Geschäftsmann trifft nach Jahren den Sohn seines Geschäftspartners wieder. Im Laufe des Gesprächs kommt eine schreckliche Wahrheit ans Licht - der Junge wurde jahrelang von seinem geliebten „Onkel“ missbraucht. Die heftige Auseinandersetzung zwischen Opfer und Täter lässt lange verdrängte, schmerzhafte Emotionen hervorbrechen...und am Ende steht die Frage: „Onkel, warum hast Du mir so wehgetan?“

(Quelle: Jüdisches Theater Berlin Bimah)